Tag der Salzburger Museen

Der Lungauer Museumsverein Tamsweg feierte am Tag der Salzburger Museen „50 Jahre Lungauer Heimatmuseum Tamsweg“. Dieses Jubiläum umrahmte der Verein mit einer Sonderausstellung unter dem Titel „Beatles – Käfer – Minirock. Der Lungau in den 1960er Jahren“.

Beatles-Käfer-MinirockFür die musikalische Begleitung fand sich als Tanzkapelle die Kerntruppe der „Buntspechte“ (1962-1966) zu einem Revival zusammen und spielte Schlager aus den beginnenden 60er Jahren. Obmann Dr. Klaus Heitzmann konnte an diesem Tag 228 Gäste begrüßen. Kernpunkte der Veranstaltung waren die Bilderpräsentation „50 Jahre Lungauer Heimatmuseum Tamsweg“ und die Eröffnung der Sonderausstellung durch Bürgermeister Georg Gappmayer, der sich gemeinsam mit seiner Frau Erna jahrzehntgerecht eingekleidet hatte. Sie waren jedoch nicht die einzigen Gäste, die sich ein passendes Outfit zugelegt hatten. Modetrends, die sich von den späten 50er in die frühen 60er gezogen hatten, waren ebenso zu sehen wie ein Hippie der ausgehenden 60er Jahre. Beatles-Käfer-MinirockElvis Tribute Artist Rusty konnte sich davon überzeugen, dass der in der Ausstellung vertretene Elvis auch tatsächlich aus dem Jahr 1969 stammte und nicht aus einer späteren Phase.

Die Schlager, die bei dieser Veranstaltung gespielt wurden, leitete Klaus Heitzmann mit den passenden Entstehungs-Stories ein. Ein 60er-Jahre Buffet mit Fliegenpilz-Eiern und den damals so beliebten Häppchen sowie eine 60-Jahre Bar mit den Modegetränken Eierlikör, Bierlikör oder Gin Fizz verliehen dem Tag der Salzburger Museen in Tamsweg eine kulinarische und gemütliche Note. Beatles-Käfer-MinirockEin originaler VW-Käfer aus dem Jahr 1960 wies bereits im Garten des Museums auf das Ausstellungsthema hin. Auf der Gartenparty vor dem Ausstellungspavillon, die sich bis in die frühen Abendstunden hinzog, konnte man einige Geschichten von anno dazumal hören und mitunter sorgte die nostalgische Stimmung auch für so manche feuchte Augen.

Die Ausstellung kann im Rahmen einer Museumsführung, im Zuge der Sommerveranstaltungen „Z’sammsitzen in Tamsweg“ und beim Bauernherbstfest am 5. September besichtigt werden.

Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock

Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock

Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock  Beatles-Käfer-Minirock

Beatles – Käfer – Minirock

Der Lungau in den 1960er Jahren

Sonderausstellung zum 50-Jahrjubiläum des Lungauer Heimatmuseums Tamsweg

marktplatz tamswegDas Lungauer Heimatmuseum Tamsweg feiert seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt eine Sonderausstellung die vielen Aktivitäten des Museumsvereins in den vergangenen fünf Jahrzehnten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet jenes Jahrzehnt, in denen das Heimatmuseum gegründet wurde: die 1960er Jahre. Damals erlebte der Bezirk einen Bauboom, der in der Errichtung vieler öffentlicher Gebäude wie Schulen oder Wohnblöcken sichtbar wird. Zu den wirtschaftlichen Standbeinen zählten vor allem das Gewerbe und der immer stärker werdende Fremdenverkehr. Der wirtschaftliche Aufschwung lässt sich auch in der Alltagskultur nachvollziehen; von der Mode, über die populären Urlaubsfahrten an die Adria bis hin zu den sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen, die von traditionellen Blasmusiken und modernen Tanzkapellen untermalt wurden. VW und Kleinautos prägten die Ortsbilder, ebenso die verstopften Durchzugsstraßen in den Märkten … und dann kamen sogar die Beatles nach Obertauern und zum Vereinigten nach Tamsweg!

Continue reading

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung „Heldentod und Erntefrevel. Der Lungau im Ersten Weltkrieg“ wurde am 18.5.2014 eröffnet. Das Museum war mit über 200 BesucherInnen bis zum Bersten gefüllt, viele Interessierte kamen leider gar nicht mehr in die Kapelle des Museums, sondern mussten in der Labm bleiben. Ein größeres Ensemble der Bürgermusikkapelle Tamsweg spielte Märsche, die im geschichtlichen Umfeld des Ersten Weltkriegs erklärt wurden. Im Zentrum der Betrachtung stehen einerseits die Brutalität des Krieges, andererseits die Banalisierung des Schreckens durch die Propaganda. Was ist ein „Heldentod“?

Die Ausstellung ist zwei Wochen lang jeden Tag von 14-17 Uhr geöffnet, danach im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums und beim „Zsammsitzn in Tamsweg“ sowieso.

Continue reading

Heldentod und Erntefrevel

heldentod klein2014 führt das Lungauer Heimatmuseum Tamsweg eine Sonderausstellung über den Lungau im ersten Weltkrieg.

Zu den Opfern des ersten Weltkrieges zählten auch viele Lungauer und Lungauerinnen. Sie waren betroffen vom sinnlosen Sterben auf den Schlachtfeldern und von der katastrophalen Wirtschaftslage zu Hause. Feldpostkarten, Chroniken oder die regionale Wochenzeitung „Tauernpost“ zeigen die Brutalität des Krieges, aber auch die mythische Überhöhung von Begriffen wie „Heldentod“ oder „Erntefrevel“ durch die Kriegspropaganda. Zurück kamen gebrochene Menschen in eine andere Welt ohne Kaiser, in einen „Rumpfstaat“ ohne wirtschaftliche Perspektiven. Der Zündstoff für den nächsten Krieg…

Continue reading

Ehrungen

Lungauer Nachrichten von 23. April 2014 berichten: Annemarie Buchsteiner und Rita Stöckl werden mit dem Ehrenzeichen in Silber des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen ausgezeichnet.

ehrungen 2014

(zum Vergrößern klicken)

Manfred Widmayer

Am 19. Juni um 19:00 Uhr wurde im Lungauer Heimatmuseum Tamsweg die Sonderausstellung „Manfred Widmayer – Maler, Grafiker, Buchillustrator“ eröffnet.

Sonderausstellung

Widmayer

Die Ausstellung war von 20. Juni bis 3. Juli 2013 täglich geöffnet. Weitere Öffnungszeiten waren beim Z’sammsitz’n in Tamsweg, beim Bauernherbstfest im August sowie im Rahmen einer Museumsführung!

Continue reading

Unterstützung für Migranten

Ob aus Bangladesch, Indien, Algerien, der Türkei oder aus der Ukraine – die START-Stipendiaten sind multikulturell. Elf Jugendliche mit Migrationshintergrund verschlug es vergangenes Wochenende in den Lungau. Der Grund: sie wollten die Heimat ihrer Freundin Mehanaz Kabir kennenlernen.

Ein Bericht aus den Lungauer Nachrichten vom 10./11. April 2013

Continue reading

Bundes-Ehrenzeichen 2012

Am 22. November 2012 wurden im Rahmen eines Festaktes im Wiener mumok 68 Persönlichkeiten für ihr Engagement in der Museumsarbeit mit dem Bundes-Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Unter den Auszuzeichnenden finden sich auch Anton und Josefine Heitzmann, die Kustoden des Lungauer Museumsvereins Tamsweg. Von Seiten des Lungauer Museumsvereins Tamsweg möchten wir hiermit bei den Anregern, Koordinatorinnen und Koordinatoren recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken und den verdienten Auszuzeichnenden nochmals herzlich gratulieren.

Continue reading